Ambivalenzen zu Beginn des US-Wahljahres 2016

Zu Beginn der Jahres der Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten gibt es durchaus Anlass zur Sorge: bei den Republikanern wird ein zersplittertes Kandidatenfeld von radikalen Rechtspopulisten dominiert und bei den Demokraten hat die Dominanz von Hillary Clinton durchaus ambivalente Wirkungen.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Klare Kante gegen reale und virtuelle Gewalt

In einem Beitrag zur Festschrift „60 Jahre RCDS in Nordhein-Westfalen“ habe ich die  ideologisch begründete Gewaltbereitschft analysiert, die auch im Internet ihr Forum gefunden hat. Mehr von diesem Beitrag lesen

Mauer in den Köpfen

Der erfreuliche 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9.11.2014 ist auch Anlass daran zu erinnern, dass heute sich zwar heute alle als Väter und Mütter der deutschen Einheit darstellen, damals aber der Wiedervereinigung skeptisch bis ablehnend gegenüberstanden. Mehr von diesem Beitrag lesen

Putins Aggression und die Europawahlen

Die aktuelle Russische Politik rückt den Kern der Euopäischen Union als Friedensprojekt wieder in den Mittelpunkt. Dabei ist auffällig, dass die heftigsten EU-Kritiker zugleich die größten „Putin-Versteher“ sind. Damit habe ich mich in einem Beitrag für den Blog „kreuz-und-quer.de“ befasst. Mehr von diesem Beitrag lesen

Wahlalter und Volljährigkeit

Die Debatte um eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre ebbt nicht ab. Aber warum soll je­mand über die Geschicke der Gesellschaft mitentscheiden, den diese Gesell­schaft noch nicht für reif genug hält, seine eigenen Lebensverhältnisse selbstständig zu regeln. Die bisher umfassendste Studie zum Zusammenhang von Wahlalter und Volljährigkeit können Sie hier bestellen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Kanzlerwahlen seit 1949

Noch nie hat ein Kandidat bei der geheimen Kanzlerwahl im Deutschen Bundestag  alle Stimmen der eigenen Koalition erhalten. Neben der legendären ersten Wahl Adenauers zum Bundeskanzler 1949, als er mit seiner eigenen Stimme genau die notwendige Mehrheit erreichte, waren die Wahlen von Helmut Schmidt 1976 und von Helmut Kohl 1994 die knappsten Kanzlerwahlen. Sie übertrafen die notwendige Kanzlermehrheit nur um eine Stimme. Mehr von diesem Beitrag lesen

Wahlergebnis voller Ambivalenzen

Hier finden Sie Analysen zum Ergebnis der Bundestagswahl 2013 im Bund und Bonn sowie ein Radio-Interview zum Thema. Mehr von diesem Beitrag lesen

Muss der schlechte Ruf von Wahlversprechen sein ?

Es gehört zu den grundlegenden Rechten der Wähler, vor der Wahl danach zu fragen, was nach der Wahl passiert. Ist es wirklich so, dass dabei die Partei am besten abschneidet, die nur Angenehmes verlauten lässt, oder sind die Wähler klüger als viele Politiker annehmen ? Mehr von diesem Beitrag lesen

Zwischen Pädophilie und „Veggie-Day“

Zwei aktuelle Schlagworte kennzeichnen die Pole grüner Ideologie zwischen dem libertären „Anything goes“ und staatlicher Gängelung.  Mehr von diesem Beitrag lesen

Das Risiko des themenlosen Wahlkampfs

So wenig Wahlkampf war vor einer Bundestagswahl noch nie. Aber gerade für die Union birgt das große Risiken. Eine themenlose Wahlkampfstrategie der „asymetrischen Demobilisierung“ schläfert auch die eigene Stammwählerschaft ein. Entschieden ist die Wahl noch lange nicht. Mehr von diesem Beitrag lesen